Veranstaltungsprogramm"

Inhalte der Rubrik Veranstaltungen:


einfach nach unten hin durch lesen -

alle Ankündigungen sind weiter unten ausführlich beschrieben


Workshops und Seminare....

alle Workhops und Seminare biete ich gerne auch in Ihrer Nähe oder in Ihrer Institution an - gerne mache ich Ihnen ein Angebot.

Wundern Sie sich bitte nicht, dass Veranstaltungen oft z.B. Montag, Dienstag oder Mittwoch angeboten werden. Das hat den Sinn, dass nicht noch mehr Wochenenden geblockt sind. Gönnt man sich Fortbildungen, Heilungen und Persönlichkeitsentwicklungen bewusst an Tagen in denen man normalerweise arbeitet und hält sich zusätzlich das WE frei bekommt es einen sehr heilsamen und wirkenden Stellenwert...Übernachtungen (z.B. beim Heilwanderseminar sind günstiger...u.v.m.)



16./17.März (Mo./Di.) 2015

"Heile den Heiler"

für alle Behandler und Therapeuten



 14./15.Juli (Di./Mi.) 2015

"Trainiere den Heiler "

für alle Behandler und Therapeuten


 

je Dienstag 09.,16.,23.,& 30.Juni 2015

kleine Ausbildung in

"Sicher in dieser Welt"

effektive Soforthilfe nach Stefan Jaud für alle Menschen


 

Dauer 3,5 Tage - 06.-10.August 2015 (Do.-So.) 

"Ganz da sein & meinen Weg frei gehen"

Heilwanderseminar / Retreat  

für alle Menschen


 

15.,22.,29.,April, 13.,20. Mai 2015 - je mittwochs

 ...ich sehe was was Du nicht siehst

"mal was für uns als Paar"

für alle Paare

 

27.Februar, 22.Mai, 02.Oktober je freitags 16.00 - 22.00 Uhr

Kinesiologie- und Ritual gestützte systemische Aufstellungen. 

"mein SYSTEM"

 für alle Menschen


 

 ab hier die ausführlichen Beschreibungen zu den Angeboten

 

16./17.März (Mo./Di.) 2015

"Heile den Heiler"

für alle Behandler und Therapeuten

Wir haben die Pflicht gut für uns selbst zu sorgen, klar und offen gegenüber Persönlichkeitsentwicklung auf allen Ebenen zu sein, und Gesundheit anzustreben…im besten Fall fit und leistungsfähig & glücklich zu sein, dass

  • sich der Klient das abschauen kann wenn er möchte
  • …wir es ihm bewusst leicht machen für seinen Prozess
  • …wir unsere berufliche Existenz und Wirkkraft erhalten.

 Wir werden beschreiben lernen wie es dauerhaft sein soll (auf allen Ebenen). Diese Zieldefinition muss man aber erfühlen lernen. Wir integrieren positive Geisteshaltungen, dass es sein kann wie es sein sollte. Hinderliche lassen wir ziehen.

Quant, synchron in möglichst vielen Ebenen und Dimensionen unseren Seins dies leben also TUN – es schwingen und VERANKERN.

 Es geht um viel mehr als um Heilbehandlungen. Sich gegenseitig aber vor allem sich selbst in Ritualen und Anwendungen heilen. Was ist ganz heil? Ganz gesund? Ganz? für Sie?

 Wenn wir wissen wo wir hin wollen kann es erst gelingen!

Wir nutzen unser gesamtes Wissen; vor allem das der Neurobiologie, der Quantenforschung, bekannte Techniken um alte Muster zu durchbrechen und neue zu integrieren und Erfahrungen aus der Praxis um die Arbeit wirkungsvoll zu gestalten. 

Wachstum – strahlen – groß sein – glücklich – heil – voll im Leben stehend 

Wer sich dafür begeistern kann wird es schaffen. Wir haben schon so viel geschafft in unserem Leben. Erinnern Sie sich einfach daran welchen Einsatz Sie bringen konnten wenn Sie etwas wirklich wollten. 

Weg von Ressourcen verbrauchendem– hin zu kreativen schöpferischen erneuerndem Verhalten

 Dieses Seminar ist ein ideales Geschenk an sich selber oder an Ihre Mitarbeiter (WinWin).

 Im Anschluss, am Tag danach stehe ich für Einzelsessions auf Wunsch zur Verfügung. Es hat sich gezeigt, dass bei so solch intensiven Tagen einschränkende Ursprungsthemen „nach oben“ kommen.

 „Heile den Heiler“ ist ideal zu kombinieren mit „Trainiere den Heiler“

 Als Behandler brauchen wir besondere Fähigkeiten, das sind Vorraussetzungen um das Gelingen von Behandlungen, das wäre die Fertigkeit zu garantieren.

Unsicherheit, nervös erden, Angst oder einfach „das Feld nicht stabil halten können führt dazu, dass Klienten nicht hingebungsvoll mitgehen.

(siehe Trainiere den Heiler) 

Ort: Heilpraxis Stefan Jaud, Lindenweg 4, 83661 Lenggries bzw. nach Teilnehmer, für eigene Gruppen komme ich gerne zu separaten Terminen zu Ihnen,  

Datum: 16./17.März (Mo./Di.) 2015 

Investition: 150,- Euro

Kursleitung: Heilpraktiker Stefan Jaud

Teilnehmer: mindestens 6



 14./15.Juli (Di./Mi.) 2015

"Trainiere den Heiler "

für alle Behandler und Therapeuten

Als Behandler brauchen wir besondere Fähigkeiten, das sind Voraussetzungen um das Gelingen von Behandlungen, zu garantieren.

Unsicherheit, nervös erden, Angst oder einfach „das Feld nicht stabil halten können führt dazu, dass Klienten nicht hingebungsvoll mitgehen.

Auch unsere eigen körperliche, energetische und psychisch-mentale Gesundheit hängen zum großen Teil von unseren Fähigkeiten ab.

Behandler, Heilpraktiker, Therapeuten, behandelnde Ärzte… sind in vielerlei Hinsicht mehr als andere Berufsgruppen von besonderen Fähigkeiten auf ALLEN Ebenen des Seins abhängig.

Theoretisch ist es leicht besprochen, dass man sich ERDEN sollte um in seiner Energie zu bleiben und dem Klienten in jeder Minute der Session ein sicherer Anker ist.

Auch wie wichtig es ist die eigene Schwingungsfrequenz zu halten während der Klient in einer besonders sensiblen Phase ist, z.B. wenn sich Gefühle des Ursprungstraumas anbahnen.

Aber all das will praktisch geübt sein.

Im körperlich-energetischen also auch im mental psychologischen Sine ist Gewandtheit gefragt. Der stete Wechsel von Mitgefühl – Einfühlung (assimilieren) und wieder gezieltes Herausnehmen (bei sich sein, den Unterschied wahrnehmen), den Klienten in seinem ganz eigenen Ordnungsprozess sein lassen ist eine Kunst, die erlernt werden muss.

Denken, wahrnehmen, und intuitiv handeln sowie technisch sauber arbeiten, ob als Physio-/Ergo-/Osteobehandler oder eher psychotherapeutisch-mental behandelnd sollen wir auch noch! Um nicht auszulaugen dürfen wir die Anbindung (hook up) an die übergeordnete Energiequelle nicht verlieren. 

Dieses praxisorientierte Training kann für alle Behandlergruppen sowie für „junge und alte Hasen“ wertvoll sein. Vom klinisch untersuchenden Arzt über den fascienorientierten Manual-, Rebalacing- oder Cranio-Sakral-Therapeuten bis zum Psycho-Kinesiologie Behandler oder dem systemischen Aufsteller.

In Fallbeschreibungen seines jeweiligen Wirkens in der Praxis erörtern wir zusätzlich ganz individuell benötigte Fähigkeiten und trainieren diese.

Das Ziel: Ein stabiler, wacher, immer handlungsfähiger, zur recht Zeit der Situation und Klientenreaktion sich anpassender (z.B. pacing und leading) Behandler sein.

Es macht Spaß und gibt Selbstvertrauen.

Im Anschluss, am Tag danach stehe ich für Einzelsessions auf Wunsch zur Verfügung. Es hat sich gezeigt, dass bei so solch intensiven Tagen einschränkende Ursprungsthemen „nach oben“ kommen.

„Trainiere den Heiler“ ist ideal zu kombinieren mit „Heile den Heiler“ 

Wir haben die Pflicht gut für uns selbst zu sorgen, klar und offen gegenüber Persönlichkeitsentwicklung auf allen Ebenen zu sein, und Gesundheit anzustreben….

 (siehe Heile den Heiler) 

Ort: Heilpraxis Stefan Jaud, Lindenweg 4, 83661 Lenggries bzw. nach Teilnehmer, für eigene Gruppen komme ich gerne zu separaten Terminen zu Ihnen,  

Datum: 14./15.Juli (Di./Mi.) 2015 

Investition: 150,- Euro

Kursleitung: Heilpraktiker Stefan Jaud

Teilnehmer: mindestens 6

 


 

je Dienstag 09.,16.,23.,& 30.Juni 2015

kleine Ausbildung in

"Sicher in dieser Welt"

effektive Soforthilfe nach Stefan Jaud

(nur) bei besondere Seminare - Stefan Jaud

„Nichts ist im Falle eines akuten Geschehens nützlicher als eine optimale effektive Soforthilfe“

Es geht um die zeit- und geschehensnahe Hilfe für Betroffene von Unfällen, Traumen, psychischen Schock, Schreck, „unnormalen“ körperlichen Einwirkungen wie Schläge, Aufprall oder anderen Schmerz oder Angst verursachenden Ereignissen. Das Wissen und Können zu erlangen mit lange zurückliegenden Geschehnissen umzugehen. Z.B. wenn "wieder mal was hoch kommt" (posttraumatische Belastungen). Sie kriegen Verständnis für Sich oder andere denen "etwas passiert" ist und werden souveräner mit emotionsgeladenen Menschen.

Warum ist eine effektive Soforthilfe nötig?

Kann man das Erlebnis nicht ausreichend verarbeiten kommt es zu Folgesymptomen wie einer wiederkehrenden Belastung oder das „Trauma“ verlagert sich in eine andere Ebene indem z.B. ein körperliches Symptom entsteht. Betroffene brauchen i.d.R. eine optimale effektive Soforthilfe, eine Pause und einen sicheren Raum um sich wieder emotional zu fangen, energetisch auszugleichen und mental in einer positiven Haltung zu bleiben.

Ein psychischer Schock kann sich somatisieren - also negativ in die Körperbiochemie eingreifen. Ein körperlicher Schock chronifizieren indem die Nerven belastet sind oder z.B. als wiederkehrende Furcht oder Unruhe „eineisen“. Zudem bildet ein nicht optimal verarbeitetes Geschehen die Basis für Traumen, denn ein weiterer „Schlag“ kann dann erst recht nicht mehr ausreichend verarbeitet werden. Dieser "Schlag" kann sehr klein sein - oft der bekannte "Tropfen auf den heißen Stein".

Liegt ein unzureichend verarbeitetes Geschehen länger zurück oder ist u.U. gar vergessen helfen gute Heilbehandlungen.

Ist man jedoch während oder kurz nach dem Geschehen zu gegen kann eine effektive Soforthilfe weitere Behandlungen unnötig machen. Zudem lernt der Betroffene, dass Hilfe möglich ist und gewinnt an Vertrauen in andere Menschen und in das Leben.

Die "effektive Soforthilfe nach Stefan Jaud" ersetzt nicht die normale erste Hilfe (lebensrettende Sofortmaßnahmen).

Als Teil der eigenen Entwicklung und Heilung und um sich noch besser einfühlen zu können sollte parallel zum 4-teiligen Seminar an sich gearbeitet werden. Entweder tauchen "Hürden oder Gefühle" auf, die noch nicht zugeordnet werden können oder es werden Folgen von Ereignissen bewußt, die jetzt umso besser entkoppelt werden können.  Im Rahmen des Seminars erhalten die Teilnehmer (außerhalb der Kurszeiten aber während dieser Wochen) 33% Nachlass auf MFT und PK Behandlungen.

Wie (re)agiert man als Soforthelfer?

Man bringt zunächst sich und dann den Betroffenen in einen Zustand, der sofortige Adaption des Geschehenen in das System erlaubt. Auch das lernen Sie in der Ausbildung....

...indem der Energiefluss erhalten bzw. wieder erlangt wird und einschränkende Vorgänge in helfende freimachende umgewandelt werden. Das kann auf  körperlicher, emotionaler, oder in mentaler Hinsicht sein.

Der inneren Haltung, „welche Glaubenssätze entwickelt man“ sich selbst gegenüber, dem Leben oder dem Geschehen gegenüber. Daraus entstehen einschränkende Handlungsweisen. 

Für wen ist die effektive Soforthilfe nach Stefan Jaud wichtig?

„Es kann immer etwas passieren“! Wer also nicht wegschauen möchte sondern seinen Mitmenschen ein Anker positiver und beruhigender Energie sein möchte wird davon profitieren. Zudem kann man sich mit dieser Ausbildung auch wunderbar selber helfen.

Einige Beispiele:

·          Ärzte, Krankenpfleger u.ä. um z.B. nach schweren Diagnosen Reaktionen abzufangen. Um in Notfällen mehr zu sein als „der übliche“ Arzt. Viele geht ohne Worte – lernen Sie ES auszustrahlen!

·          Rettungspersonal aller Art wie First Responder, Feuerwehr, Sanitäter um vor Ort über die Lebensrettung hinaus zu wirken.

·          Mütter und Väter, Großeltern, Paten...denn Kinder brauchen sehr oft eine effektive Soforthilfe.

·          Sportbetreuer wie Trainer, Übungsleiter z.B. Skilehrer, Fußballtrainer usw. Beim Sport gibt es mannigfaltige Vorfälle die eine EME nötig machen. Vom Misserfolgserlebnis bis zum Unfall bzw. Verletzung.

·          Kinderpfleger und Lehrer, in Schulen und Kindergärten ist man als Vertrauens- und Schutzperson in besonderer Verantwortung vorbereitet zu sein.

·          Berufskraftfahrer z.B. Taxi, LKW, Reise- oder Schulbusfahrer

·          Selbständig arbeitende Gruppen oder Eventbetreuer. Bei Insentives, Selbsterfahrung, Grenzerfahrungen, Sport... Wer jemanden in neues bzw. ungewohntes Terrain führt hat  viel Verantwortung mit zu übernehmen.

·          Teamsportler, „Risikosportler“ mit Partnern wie Kletterer, Kajakfahrer, Free Rider uvm.

·          Geburtshelfer

·          Seelsorger und

·          Behandler, Coaches, Trainer aller Art

Nach der Sicherung der Vitalfunktionen ist die rasche, sichere und zielgerichtete effektive Soforthilfe die wichtigste Aufgabe der Helfer. Lehrer, Eltern, „Große“, Bewusste, Erzieher, Betreuer, Mitmenschen... wir stehen in der Verantwortung wirklich helfend „DA“ sein zu können.

Für Unternehmen oder Gruppen

die in diese Zielgruppen fallen bzw. erkennen, dass Mitarbeiter bzw. Gruppenmitglieder die Fähigkeit zur optimalen, effektiven Soforthilfe benötigen würden, kann eine interne und auch branchenabgestimmte Ausbildung angeboten werden. Sie gewinnen bei Ihren Kunden ein enormes Vertrauen wenn Sie diese Souveränität mit Ihrem Personal ausstrahlen und leisten können.

Warum wird die effektive Soforthilfe so oft unterlassen?

Meist ist es einfach die schlechte innere Vorbereitung und mangelnde Übung. Angst man könnte etwas falsch machen oder schlicht Unwissenheit macht uns Handlungsunfähig.Jeder kann es lernen!

Ein Beispiel: Wie würden Sie reagieren?

Eine Kinderskigruppe fährt in Bögen den Hang hinab. Ein unachtsamer „Raser“ fährt in ein Kind mit der Folge einer Beinverletzung beim Kind. Trotz Fehlverhaltens beschuldigt er vor der Gruppe den Skilehrer und die Kinder. Der Skilehrer ist im Zwiespalt. Das verletzte Kind versorgen, Hilfe rufen, sich um die anderen kümmern, den Verursacher zurecht weisen, was ist als erstes zu tun?

Was bleibt: Ein Kind mit einer Verletzung die langsam und ungenügend heilt, weil das Erlebnis nicht rational verarbeitet werden konnte da die Ruhepause fehlte. Ein Großteil der restlichen Gruppe fährt nun unsicherer, es ist an keinen guten Unterricht mehr zu denken - ein Rückschritt und vermindertes Lernverhalten sind offensichtlich. Wie werden die Kinder in Zukunft fahren? Werden sie befreit in den Skiunterricht eintreten können oder sind sie möglicherweise sogar gefährdet? Kann der Lehrer in Zukunft frei und gewissenhaft voraus fahren? Wie reagiert das Kind und auch anderen wenn in Zukunft ein Skifahrer schnell und u.U. sogar unkontrolliert naht? ...Meist ist die Reaktion , der Situation nicht angemessen - denn beim Ursprungserlebnis konnten die Kinder überhaupt nicht reagieren. Es bleibt eine innere Zerrissenheit ob sein eigenes Verhalten und das der anderen (Lehrer, Verursacher, Beobachter...) richtig war. Es liegt natürlich auch nahe, dass eine Angst, es könnte "etwas" bleiben oder es könnten gar die anderen wegen ihm gefährdet sein oder den Unterricht nicht fortsetzen entsteht. Die Unsicherheit "wie reagieren die Eltern" und vieles weiteres können jegliche spontane Selbstheilung unterbrechen.

Diese Geschichte ist beiweiten kein Horrorszenario. Von außen wird es gerne als banal oder lapidar beurteilt (zumindest für die nicht Verletzten). Was bleibt aber sind oft unsichtbare Narben. Narben die nicht nur den Stoffwechsel oder das Nervensystem einschränken, auch Narben im Bewegungsempfinden und z.B. im positiven Denken.

Wenn Sie sich nach diesen Zeilen spontan angesprochen fühlen sollten Sie nicht länger zögern. Ihr Umfeld wird es Ihnen danken. Für einen selbst stößt die Gewissheit optimal helfen zu können eine große persönliche Entwicklung an und gibt innere Ruhe in vielen sonst oft beunruhigenden Situationen.

Ort: Heilpraxis Stefan Jaud, Lindenweg 4, 83661 Lenggries bzw. nach Teilnehmer, für eigene Gruppen komme ich gerne zu separaten Terminen zu Ihnen,  

Datume Dienstag 09.,16.,23.,& 30.Juni 2015

Anfahrt und Treffpunkt: Heilpraxis Stefan Jaud

Investition: 129,- Euro, Leistung: 4 Abende a)mind. 3 Stunden

Kursleitung: Heilpraktiker Stefan Jaud

Teilnehmer: mindestens 6

Zielgruppe: siehe Beschreibung

„...um in akuten Situationen ein noch vertrauensvollerer Anker für die Mitmenschen zu sein“.

 

 


 

Dauer 3,5 Tage - 06.-09.August 2015 (Do.-So.) 

"Ganz da sein & meinen Weg frei gehen"

Heilwanderseminar / Retreat  

Es gibt nichts Schöneres als seinen eigenen Weg frei zu gehen. Sie können das! Um dies zu schaffen, hilft es Stolpersteine auf seinem Weg wahrzunehmen und zu überwinden. Ich leite und begleite Sie während diesen vier Tagen, um die Möglichkeit zu eröffnen, nicht nur die schöne Atmosphäre der Landschaft während des Gehens in sich aufzunehmen, sondern auch Mut zu finden, Ihre persönlichen Stolpersteine zu erkennen, damit umzugehen, sie zu transformieren und einfach frei zu sein.

Die Intention dieser Tage ist ganz klar „den Weg der eigenen Seele, von früher bis in die Zukunft hinein frei gehen“, also "ALTES" einschränkendes überwinden, die augenblickliche Kraft nutzen, positive Zukunft ermöglichen. 

Wer es schafft, einige Tage präsent und auf dem ureigenen Weg zu sein, dem wird der weiterführende Weg bewusst.

Die Zukunft tut sich auf. Um später nicht über alte „Schlaglöcher“, „Verstrickungen“ oder „Hürden“ zu fallen, lernen wir unseren bisherigen und jetzigen Weg klar und leicht zu nehmen. Dabei hilft...

das Karwendel - ein heilsamer Ort

Schweigen - Reden - Lachen - Sein - Rückzug - Rituale feiern - reflektieren - auf seinen eigenen Weg treten lernen - ganz werden 

Die tägliche Gehzeit auf Wanderwegen beträgt ca. 2-4 Stunden. Es erwartet Sie eine abwechslungsreiche, erholsame und heilsame aber auch sehr intensive Zeit. 

Das "zweite" Motto - GANZ DA SEIN -  bezieht sich auf die Präsenz des Bewußtseins - unsere Sinne und allg. die Wahrnehmung des Jetzt (bewußt-SEIN) aber auch auf den Mut, des sich Einlassens auf dieses Leben. Es kann eine Hinbewegung zum Leben, zur Erde, zu den "Eltern" hilfreich sein oder ein sich wieder neu auf das GANZ SEIN einlassen nachdem einem Schlimmes widerfahren ist oder man sich selbst etwas verloren hat.

Sollten Sie noch Fragen zum Seminarinhalt haben, so können Sie sich natürlich direkt an mich wenden. Was sinnvoll ist mitzunehmen, erfahren Sie bei Anfrage oder Anmeldung.

Ort: Karwendelregion (Ausweich: bay. Voralpen) Zufahrt mit dem Auto oder Bahn bis Lenggries ab dort mit Fahrgemeinschaft, 
Datum:  06.-09.August 2015
Anfahrt und Treffpunkt: erhalten Sie bei Anfrage bzw. Anmeldung
Investition: 345,- Euro zzgl. Übernachtung (max.20,-Nacht) und Verpflegung (ca.15,- Tag)
Kursleitung: Heilpraktiker Stefan Jaud
Teilnehmer: mindestens 5 max. 9 Personen
Zielgruppe:
  • Grundsätzlich für jeden richtig und wichtig;
  • jeder, der langfristig sein eigenes Potenzial ausschöpfen und sich entfalten möchte;
  • jeder, der seine Zukunft positiv (neu) gestalten möchte;
  • wem Schlimmes widerfahren ist,
    um sich wieder zu finden

 


 

15.,22.,29.,April, 13.,20. Mai 2015 - je mittwochs 

mit Stefan Jaud & Simone van Toen

"mal was für uns als Paar" 

 

Ich sehe was…

Was Du nicht siehst!   

Ø ich sehe Dich

Ø ich sehe Du bist großartig

Ø ich sehe das Glück, dass wir zusammen sind

Ø ich sehe was Du täglich meisterst

Ø ich sehe uns in Dankbarkeit

Ø ich sehe Dich und achte Dich

Ø ich sehe was wir alles zusammen erreichen

Ø ich sehe, dass wir gemeinsam stärker sind

Ø ich sehe, dass Du zu mir stehst

Ø ich sehe, dass Du zu UNS stehst

Ø ich sehe uns als GANZES

Ø ich sehe unser Zueinander Stehen –

 

siehst Du das nicht auch so?

 

Wenn nicht, dann zeig ich´s Dir (Simone v. T.)

Worum geht es Ihnen als Paar in der Partnerschaft, was ist wichtig? Wie kann es anstatt nur zu funktionieren sogar erfüllend und besonders sein?

Achtung, Bewusstsein, Ehrlichkeit, Lust sich einander zuzuwenden und Lust etwas Besonderes zu (er-)leben bilden die Basis.

Es ist wichtig zu erkennen, dass Sie als Partner IMMER TEIL dieses GANZEN & TEIL-NEHMER sowie IMMER auch VERANTWORTLICH sind für das WAS IST!

…aber auch wie es wird. Partnerschaft ist eine große Chance und allein das DA SEIN des anderen ist ein Geschenk und ein Vertrauensbeweis.

Eins und Eins = was Besonderes

Wir können positive konstruktiv wirkende Überzeugungen leben, die sich in allen Ebenen verwirklichen. Z.B. körperlich, in Worten und in Gefühlen.

Wir lernen Übungen und Rituale drinnen und draußen um das zu integrieren.

Es können beispielhaft Hintergründe wiederkehrender Probleme als Paar erörtert und gelöst werden. Erfahrungen aus der systemischen Arbeit und der Traumatherapie helfen dabei.

Als Paar eine Vision bilden und beginnen sie zu leben,

…oder sich einfach sehen – hören – fühlen und wahrnehmen, sich auf einander einschwingen und sich annehmen! 

Ort: Heilpraxis Stefan Jaud, Lindenweg 4, 83661 Lenggries bzw. nach Teilnehmer, für eigene Gruppen kommen wir gerne zu separaten Terminen zu Ihnen,  

Datum15./22./29.April & 13./20.Mai je Mittwoch 19.00-22.00 Uhr. 

Anfahrt und Treffpunkt: Heilpraxis Stefan Jaud

Investition: 90,- Euro p.Person / 180 p. Paar, entspricht nur 18,- Pro Abend und Person: 5 Abende a) mind. 3 Stunden

Kursleitung: Stefan Jaud & Simone van Toen

Teilnehmer: mindestens 8

Zielgruppe: siehe Beschreibung


 

27.Februar, 22.Mai, 02.Oktober je freitags 16.00 - 22.00 Uhr

Kinesiologie- und Ritual gestützte systemische Aufstellungen. Einzeltage bzw. Abende  

"mein SYSTEM"

An diesem Tag werde ich Ihr Anliegen in einer Aufstellung leiten bzw. begleiten. Egal ob es um Ihre Ursprungsfamilie, Ihre Gegenwartsfamilie oder um eine Organisation wie z.B. Ihre Firma geht - alle "Systeme" und deren Dynamiken können in intuitiver Aufstellung sichtbar Ebene "verkörpert" werden.

Beispiele für mögliche Anliegen:

  • Woher bzw. wie kann ich immer wiederkehrende Konflikte mit meinem Partner lösen?
  • Hat es eine systemische Ursache, dass ich nicht von bestimmten einschränkenden Verhaltensmustern lösen kann?
  • Ich suche mir regelmäßig Geschäftspartner aus, auf die man sich nicht 100%ig verlassen kann - hat es mit meinem familiären Werdegang zu tun oder stimmt in der Firma etwas betriebswirtschaftlichen Ursprungs nicht? 
  • Ich bin abhängig von Alkohol / Medikamenten / Einkäufen / Zwängen / ..., hat es mit lebenden oder bereits toten Mitgliedern meiner Familie zu tun?
  • u.v.m.

Das positive Lösungsbild und die heilende Intention ihrerseits helfen, getragen in die Zukunft, die lösenden und heilenden Veränderungen einzuleiten. 

Auch als Stellvertreter können sie heilvolle Erfahrungen sammeln, persönliche Aspekte entdecken und nachempfinden und für andere da sein. 

Ort: Heilpraxis Stefan Jaud, bzw. ab einer bestimmten TN-Zahl in einem anderen Seminarraum
Datum: 27.Februar, 22.Mai, 02.Oktober je Freitag 16.00 - 22.00Uhr

Investition: 85,- bei Abendtermin mit Aufstellung des eigenen Anliegens, 15,- als Stellvertreter (Dauer der Arbeit je Aufstellung 1-1,5 Stunden), manchmal geht es auch schnell.
Kursleitung: Heilpraktiker Stefan Jaud
Teilnehmer: mindestens 3 Aufstellungen

 


 
 

auf Anfrage - Interessenten bitte melden - im Moment scheint die Zeit nicht reif...wir verteufeln Weizen und Glutenhaltiges anstatt es in uns verträglich zu machen und auf Bioweizen umzustellen. Wenn sich einige Kollegen melden gehts los.

Seminar für Klinghardt Therapeuten und Tenosor-Diagnostiker und Kinesiologen: 3 Tage

"Bruder Weizen"

Alles über unser Grundnahrungsmittel Weizen, Gluten, Brote mit Weizen. Verträglichkeiten, volles Korn bzw. Auszugsmehl, mit Backen, Testen, Essen, Behandeln. 

Als Heilpraktiker und RD/ARTler und Psychokinesiologietherapeut behandle ich diese Themen recht erfolgreich in eigener Praxis.

Durch meine Ausbildung als Bäcker habe ich viele Erfahrungen auf der ernährungsphysiologischen Ebene und achte den Weizen sehr tief und kann deshalb diese Themen auch gut behandeln.

3-Tages-Praxis-Seminar,

für Klinghardt Therapeuten und Behandler, Invest: 290,- Euro 

  • Weizen ist Grundnahrungsmittel und repräsentiert das Glutenthema, dem man sich als Behandler kaum mehr entziehen kann ebenso wie dem Thema Erde/Inkarnation/Hinbewegung zum Leben auf der Erde und ist somit Schlüssel für "Nahrung" und "genährt werden" schlecht hin.
  • Weizenunverträglichkeiten haben sehr oft einen Zusammenhang mit systemischen Verstrickungen oder unverarbeiteten Konflikten und einer Schwäche das Leben nehmen zu können.

Ein Praxisseminar in schöner Atmosphäre und Landschaft. Es werden theoretische Grundlagen und Hintergrundwissen vermittelt (incl. Skript) mit der Weizengeschichte, mit Physiologie der Weizenverdauung, mit Ernährungs- und backtechnischen Grundwissen. Es wird aber vor allem die praktische Annäherung an das Thema im Vordergrund stehen. Wir wollen den Weizen so richtig kennen lernen... auf der Liege, Testen, Behandeln, Aufstellen, verträglich machen, was zeigt uns der Weizen Unerledigtes in uns auf, Bioweizen, Nicht-Bioweizen, Weizen kann als Heilmittel dienen. U.a. backen wir mit einem Bäckermeister in einer Profibackstube. Eine schöne Wanderung zu einem Kraftplatz mit einem Würdigungsritual runden diese Tage ab.

Wer eine Weizenunverträglichkeit gut behandeln kann erhält viele dankbare Patienten. Andere LM-Unverträglichkeiten lassen sich auf Basis dieses Konzepts leicht behandeln.

Anfahrt und Treffpunkt: Ort Lenggries - alles weitere bei Anmeldung

Investition: 290,- 

Kursleitung: Heilpraktiker Stefan Jaud                               Teilnehmer: mindestens 8

 




auf Anfrage - Interessenten bitte melden

Stretching, Meditation, Körperbewusstsein

In diesem Workshop werden wir intensiv unsere Muskeln, Sehnen und Bänder dehnen. Das führt zu mehr Flexibilität, Entspannung und Beweglichkeit. Die Übungen sind die Essenz der Erfahrungen aus der Physiotherapie, dem Sport, der Reha-Medizin sowie der zahlreichen Energieübungen aus verschiedenen Kulturkreisen.

Es wird uns bei der Entschlackung und Entgiftung unterstützen und für wesentlich mehr Leichtigkeit in den Alltagsbewegungen sorgen. Rückenschmerzen können sich verbessern und vorgebeugt werden. Die Dehnübungen werden von Meditationsübungen begleitet.

Hintergrundwissen und bewusste Hinwendung zu sich selbst runden diesen Kurs ab, so dass Körper, Gefühl und unser Denken und Wissen auf eine Line kommen können.

Ort:                Heilpraxis Stefan Jaud  
Datum:           6 Treffen ab 5 Intressenten wird gestartet
Anfahrt:         siehe Anfahrtsbeschreibung hier auf der Homepage
Investition:    79,- 
Kursleitung:   Heilpraktiker Stefan Jaud
Teilnehmer:    mindestens 5, bitte um Anmeldung



Seminar auf Langlaufski 29./30.Dez.14 und 21./22.Feb.2015

z.B. "Langlauf mal anders"


Wo gibt es Langlaufkurse mit Meditationen, Körperbewußtseinstraining und Erkundungen besonderer Plätze? Wo gibt es Langlaufexkursionen mit vielen Ritualen zur Percht – der alpenländischen Unterweltgöttin oder Ostara, der Ostergöttin? Oder käme Langlaufunterricht mit Berücksichtigung und Abstimmung auf z.B. Arthrose oder andere Bewegungseinschränkungen oder für die Zeit nach einem Gehirnschlag für Sie in Frage? Haben Sie Angst Langlaufen zu erlernen oder wieder einzusteigen? Für solch besondere Langlaufkurse und natürlich auch für „normale“ Skating- und Klassikkurse vom Anfänger bis zum Profi gehen Sie am besten zu Langlauf Light Lines.

Unter www.light-lines.de finden Sie mehr Informationen dazu. In Lenggries, im schönen Isartal, sind wir zu finden. Die Kurse finden im Winter (Dezember bis März) meist am Wochenende unter der Leitung von HP und Langlauflehrer Stefan Jaud statt.

Termine: siehe http://www.light-lines.de/



 



 

 
Home - Impressum - Kontakt
Therapie